Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Legend of the Green Dragon - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gajia

Elfen-Mogli

  • »Gajia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 147

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Februar 2014, 17:52

Plotguide für Spieler

Um ein funktionierendes Miteinander zu garantieren, sollte jeder Mitspieler innerhalb eines Plots ein paar grundlegende Dinge beachten. Auch in diesem Thread könnt ihr gern Fragen und Unklarheiten posten, so ihr euch unsicher seid, wie ihr in einer bestimmten Situation reagieren könnt. Und auch in diesem Thread stehen nur Dinge, die meiner persönlichen Erfahrung entspringen.

Ein großer öffentlicher Plot ist etwas gänzlich anderes als private Spiele zwischen einer kleinen Gruppe Charaktere. Er bedarf einer Menge mehr Rücksicht auf das Gesamtgeschehen. Doch Alles in Allem dürft ihr euch nicht scheuen einfach mitzumachen, nur weil ihr Angst habt etwas falsch zu machen. Fehler in dem Sinne könnt ihr nicht machen und solltet ihr euch einmal verlaufen, wird der Spielleiter eures Vertrauens euch lieb und geduldig zurück auf euren Weg führen. :)

1.Der Umgang mit Hinweisen und NPCs
  • Hinweise werden ausschließlich vom Spielleiter verteilt. Ihr solltet euch niemals Gegenstände oder Informationen zuspielen, die mit dem Plot-Geschehen zusammenhängen. Nur der kleinste angeblich von einem NPC verlorene Mantelknopf und der scheinbar belangloseste bei einem selbsterdachten NPC aufgeschnappte Satz kann dafür sorgen, dass die Spieler einen gänzlich falschen Weg einschlagen und macht es dem Spielleiter schwerer den Spielablauf unter Kontrolle zu halten.
  • Hinweise die bereits von einzelnen Charakteren gefunden wurden, sollten auch ausschließlich zwischen den Charakteren weitergegeben werden. Um Hinweise zusammenzusetzen und gemeinsam das Plot-Ziel zu erreichen sollen und müssen alle Spieler zusammenspielen und somit alle Charaktere zusammenarbeiten.
  • Normale NPCs dürfen wie üblich zu Stimmungszwecken von jedem ausgespielt werden. Da kann durchaus mal eine Wache gespielt werden, ein paar Bewohner, die ein schreckliches Geschehen beobachtet haben und es dem eigenen Charakter aufgeregt erzählen. Ein Kind, dass bei einem Angriff seine Mama verloren hat. Doch diese Dinge dürfen ebenfalls nicht plotrelevant sein und keine wichtigen Informationen enthalten.


2.Anzahl der Spielercharaktere
  • Der Fairness und Übersichtlichkeit halber, sollte jeder Spieler nur mit einem seiner Charaktere am Plot teilnehmen. Natürlich kann man argumentieren, dass ja die anderen Charaktere das Geschehen niemals ignorieren würden, doch gibt es genügend Möglichkeiten ihr Heraushalten zu erklären. Sei es, dass sie außer Landes sind, krank oder einfach zu beschäftigt.
  • Ein öffentlicher Plot ist für alle Spieler gedacht und jeder sollte gleiche Möglichkeiten erhalten. Ein gleich großes Stück an Spaß und Aufmerksamkeit.


3.Zusammenarbeit mit anderen Spielern
  • Wie schon weiter oben erwähnt, kann und sollte ein Plot-Ziel nur von allen Mitspielern gemeinsam erreicht werden. Wer Hinweise hat, sollte diese nicht für sich behalten, sondern sie ingame weitergeben.
  • Des Weiteren sollte man einen Plot nicht nutzen, um seinen eigenen Charakter zu profilieren oder über andere zu stellen. Es raubt Mitspielern den Spaß, wenn sich ein Einzelner zu sehr hervortut. Ihr solltet ein Team sein! Keine Schar von ichbezogenen Einzelkämpfern. Arbeitet gemeinsam. Gebt euch nicht wichtiger als alle Anderen.
  • Und über Allem steht die Freundlichkeit und Höflichkeit! Seid nett zueinander. Auch wenn es mal Meinungsverschiedenheiten gibt.


4.Powerplay

Powerplay ist ein umstrittenes Thema. Was ist eigentlich Powerplay? Wo fängt es an? Wo hört es auf?
  • Innerhalb eines Plots ist dies leicht zu klären. Wenn ihr Geschehnisse ignoriert, euch Zusatzinfos erspielt, die es nicht geben sollte, ihr Mitspieler und deren Handlungen ignoriert. Dann ist dies Powerplay. Ihr stellt euch damit über Andere und das gemeinsame Spiel. Ein Feuerball fliegt auf euch zu? Ein gebündelter magischer Angriff? Entweder ihr schreibt, dass euer Charakter gerade so rechtzeitig ausweicht (Von diesem Manöver aber erstmal kurzzeitig aus dem Geschehen genommen wird.) oder aber ihr lasst euren Charakter treffen. Und dann hat euer Charakter großes Aua! Spielt euch nicht übermächtig, nicht unverwundbar, nicht ultraschlau und allwissend oder erhaben über emotionales Geschehen. Damit stört ihr den Spielfluss, das gemeinsame Spiel und mitunter auch ganz akut die Stimmung des Spiels.
  • Euer Charakter muss nicht der Coolste sein. Muss nicht Einfluss auf alles haben. Muss nicht am Ende der Held der Geschichte sein. Sucht euch euren Platz, eure Rolle, aber setzt euch nicht auf ein strahlendes Podest. Habt Rücksicht darauf, dass ihr nicht alleine seid und auch jeder andere Charakter so wichtig ist wie euer eigener.


5.Verhalten in Plot-Spielen
  • Auch hier gilt: Nehmt nur mit einem einzigen Charakter teil! Große Plot-Events haben gerne mal über 20 Teilnehmer. Wenn nun diese Teilnehmer auch noch mehr als einen Charakter ausspielen, ist das Chaos perfekt und die Übersicht geht verloren.
  • Das Ausspielen von NPCs innerhalb von Plot-Spielen ist keine gute Idee. Es gibt einen Spielleiter, der das Geschehen anleitet und sich um NPCs und die Umgebung kümmert. Ihr dürft gern bereits beschriebene Zerstörungen und Einflüsse auf die Umgebung aufgreifen. Doch dichtet nichts dazu!
  • Springt nicht von einem Ort zum Nächsten. Es gibt bei Plot-Spielen oft mehr als einen Schauplatz. Diese Schauplätze bilden zwar ein Gesamtbild, sind jedoch oft weit voneinander entfernt. Das Eröffnen mehrerer Schauplätze dient der Übersichtlichkeit. Und man sollte nicht seinen Charakter ständig von einem Schauplatz zum nächsten springen lassen. Das verwirrt sowohl die Mitspieler, als auch den Spielleiter. Wenn ihr gerade ein Feuer am einen Ende des thalheimer Stadtplatzes löscht, könnt ihr nicht schon im nächsten Post am Stadttor sein und einen dort platzierten Angreifer mit bekämpfen.
  • Achtet ein wenig auf die Postreihenfolge! Postet zwischen zwei Spielleiter-Posts selbst nur einmal und behaltet dabei eine gleichbleibende Reihenfolge mit jenen ein, die gemeinsam mit euch an einem Schauplatz agieren.
Alara: "Eure hoheitliche Garstigkeit."

:wolf:

So don't you worry your pretty little mind.
People throw rocks on things that shine and life makes love look hard
...
but they can't take what's ours.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gajia« (27. Februar 2014, 18:07)


Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minea (10.07.2016), Valas (12.07.2014), Caseth (28.02.2014), Estorion (28.02.2014), Yilara (27.02.2014), Botho (27.02.2014), Elfe (27.02.2014), Suriel (27.02.2014), Latisha (27.02.2014), Zanzamar (27.02.2014), Dehmyen (27.02.2014), Bagrasch (27.02.2014), Ismina (27.02.2014)

Zanzamar

Forenwolf

Beiträge: 647

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 20:31

  • Fasst euch kurz! Gerade öffentliche Szenen sind in der Regel für (weit) mehr als zwei Spieler konzipiert. Nehmt auch also etwas zurück und vermeidet es tunlichst, eure Posts mit vielen Aktionen zu überladen. Jeder Mitspieler will sich irgendwie einbringen. Gebt ihnen die Chance dazu.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minea (10.07.2016), Bagrasch (28.02.2014), Estorion (28.02.2014), Kamelot (27.02.2014), Suriel (27.02.2014), Gajia (27.02.2014)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks